Ein Zusammenschluss zweier Haustechnikgrössen

Meier Tobler

Das Haustechnik-Unternehmen Walter Meier hat sich im Januar 2018 mit dem Haustechnik-Grosshändler Tobler zusammengeschlossen und das Leistungsangebot verschmolzen. Nachdem unsere Schwesterfirma Hotz Brand Consultants im Voraus den Projekt-Brand «Twision» für den Zusammenschluss entwickelt hatte, wurde Calydo für die Investoren- und Transformations-Kommunikation nach innen und aussen engagiert und unterstützte den Merger mit diversen Medien für alle relevanten Zielgruppen.

Erfolgreicher Co-Creation-Prozess mit der Geschäftsleitung beider Unternehmen

0

Monate Projektlaufzeit unter Hochdruck 

0

Mitarbeiter bei Walter Meier mit an Bord geholt 

0

monatiger Umsetzungsprozess von der internen Ankündigung bis zur Fusion 

Einbezug aller wichtigen Stakeholder für den reibungslosen Ablauf des Mergers

Kommunikation spielt eine entscheidende Rolle bei Firmenzusammenschlüssen. Schliesslich sind viele Stakeholder mit teilweise gegensätzlichen Interessen an einem solchen Prozess beteiligt und müssen korrekt integriert und abgeholt werden. Dies war auch der damaligen Geschäftsleitung von Walter Meier bewusst, als sie Calydo und PwC zur Unterstützung bei der damals streng geheim gehaltenen strategischen Planung und operativen Durchführung des Zusammenschlusses mit Tobler engagierte.

Eine klare Story für ein gemeinsames Zielbild

Hauptaufgabe war nun die Bildung und Einholung der Akzeptanz aller wichtigen Beteiligten zum richtigen Zeitpunkt. Hierzu sollte der Zusammenschluss als nachvollziehbarer Zukunftsschritt verkauft werden, indem Calydo die zentrale Story des Zusammenschlusses konzipierte und diverse Kommunikationsunterlagen schuf. Diese reichten von Videos über Q&As, Präsentationen, Flyer & Briefe, Road Shows, Townhall Meetings bis hin zu den konkreten Mailings und einem Krisenkommunikationsplan mit verschiedenen Szenarien.

Als wichtigste Stakeholder wurden Aktionäre & Öffentlichkeit, Mitarbeiter und Kunden & Partner eruiert. Entscheidend war die Akzeptanz der Aktionäre, um die zusätzliche Kapitalisierung einzuholen, der Kunden & Partner, denen man Ängste nehmen und neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit aufzeigen konnte, sowie der Mitarbeiter. Auch hier standen die Kommunikation von zukünftigen Chancen im Rahmen des Zusammenschlusses und die Sicherung des eigenen Arbeitsplatzes im Vordergrund.

Dank der Unterstützung durch Calydo konnte die gesamte Vorarbeit für das Projekt in einem extrem kurzen Zeitfenster ohne Pannen und mit grosser Kundenzufriedenheit durchgeführt werden, sodass das im Januar begonnene Projekt an der GV im März 2017 bereits in die Wege geleitet und der Zusammenschluss im Juni des gleichen Jahres offiziell bekanntgegeben werden konnte.